Großes Eszett ist Teil der amtlichen deutschen Rechtschreibung

DAẞ ICH DAS NOCH ERLEBEN DARF!!! Der Rat für Rechtschreibung in seiner Pressemitteilung vom 29. Juni 2017:

Das amtliche Regelwerk der deutschen Rechtschreibung wird seit seiner Inkraftsetzung im Jahre 2006 zum zweiten Mal aktualisiert und behutsam modernisiert. Die Änderungen nehmen Entwicklungen aus dem beobachteten Sprachgebrauchauf. Sie schaffen mit der Zulassung des Großbuchstabens „ẞ“ eine Wahlmöglichkeit, neben der die Schreibung mit „SS“ für „ß“ bei der Schreibung in Großbuchstaben erhalten bleibt…

DAS HEIẞT, DAẞ AB SOFORT JEDER BUCHSTABE ALS KEINBUCHSTABE UND GROẞBUCHSTABE EXISTIERT:

Für die Wiedergabe des ß im Versalsatz ist neben SS ab sofort auch ẞ erlaubt. Die bisher übliche Schreibweise bleibt also erhalten. Das große Eszett kommt lediglich als Variante hinzu und kann mit allen Fonts verwendet werden, die bereits über eine Belegung auf Unicode-Position 1E9E verfügen.


(via Typografie.infoRené)

1000 Gestalten in Anzug und Lehm entern Hamburg zum G20-Gipfel

Der G20 Gipfel steht vor der Tür und Hamburg befindet sich im Ausnahmezustand. Am 5. Juli, zwei Tage bevor der Wahnsinn dann so richtig losgeht, werden bei einer Protestaktion 1.000 mit grauem Lehm eingeschmierte Menschen die Hamburger City entern und hoffentlich ein paar schön verstörende Bilder in die Welt hinaussenden.

Wer Teil der Aktion werden oder als Supporter und Spender helfen möchte, findet hier weitere Infos. Eine kleine Vorabperformance hat bereits am 17.6. stattgefunden, siehe Video unten.

Am 7. und 8. Juli findet in Hamburg der G20-Gipfel statt. Welche Bilder werden um die Welt gehen? Bilder einer abgeschotteten Elite in einer belagerten Stadt, Bilder von Konfrontation und Gewalt? Bilder, die vielen Menschen auf der Welt ein Gefühl von Ohnmacht geben?

Wenn es nach uns ginge, dann würde von diesem Gipfel ein Signal gelebter Solidarität zwischen Menschen und Völkern ausgehen, ein Zeichen für ein neues Miteinander. Eine selbstbewusste Zivilgesellschaft, die sich kritisch, aber konstruktiv und ideenreich mit dem Gipfel auseinandersetzt.

Wer sagt, dass das nicht möglich ist? Die Performance „1000 GESTALTEN“ am 5. Juli, zwei Tage vor dem Gipfel, ist die Chance, diese Bilder zu schaffen …

1000 GESTALTEN in Hamburg – am 17.06. war eine erste Delegation in der Innenstadt Hamburgs unterwegs. Werde auch du ein Teil!
Hamburg 05.07.2017 – G20-Gipfel
Unterstütze die Aktion als Gestalt, Helfer und Spender!
Werde ein Teil von uns auf http://www.1000GESTALTEN.de
Wir brauchen deine Spende: http://www.1000GESTALTEN.de/spenden/

(via urbanshit)

Warum Finken Zigarettenkippen in ihren Nestern verbauen

Nach den Heroin-Tauben ein weiteres Kapitel aus der wunderbarenlichen Welt der Tiere: Finken verbauen Zigarettenkippen und Fasern aus deren Filtern in ihren Nestern, weil die darin enthaltenen Chemikalien Parasiten abwehren. Ich leg mich dann mal kurz nebenan ins Kinderbett, eine rauchen…

Constantino Macías Garcia at the National Autonomous University of Mexico, and his colleagues, have spent several years studying the curious cigarette habit in urban house finches (Carpodacus mexicanus). Initial evidence hinted that nicotine and other chemicals in the butts might help deter insect pests from moving into the nests – nicotine does have anti-parasite properties – but it wasn’t conclusive.

To firm up the conclusion, Macías Garcia and his team experimented with 32 house finch nests. One day after the eggs in the nest had hatched, the researchers removed the natural nest lining and replaced it with artificial felt, to remove any parasites that might have moved in during brooding. They then added live ticks to 10 of the nests, dead ticks to another 10 and left 12 free of ticks.

They found that the adult finches were significantly more likely to add cigarette butt fibres to the nest if it contained ticks. What’s more, the weight of cigarette butt material added to nests containing live ticks was, on average, 40 per cent greater than the weight of cigarette butt material added to nests containing dead ticks.

(via NC)

Über die Wahrscheinlichkeit in der EU durch einen Terroranschlag zu sterben

Ohne das Leid von Opfern und deren Angehörigen zu relativieren: Mediale und politische Panikmache (und daraus resultierende Einschränkung von Grundrechten…) vs. reale Bedrohung. Oder anders ausgedrückt:

In Russland gibts Automaten für Fake Instagram Likes und Follower

Like mich doch am Arsch: Wenn Kunst von der Realität eingeholt wird: In Einkaufszentren in Russland stehen Automaten, an denen man sich u.a. Likes und Follower für Instagram und VKontakte (quasi das russische Facebook) kaufen kann.


(50 Rubel sind zur Zeit rund 80 Cent)

Der wohl beste Wasserrutschen-Move aller Zeiten

Ich mag Wasserrutschen, bin aber eher Spezialist für Freibad-Pommes. Deshalb bin ich mir auch nach  x-mal anschauen weiter unschlüssig: Haben wir es hier mit dem coolsten Wasserrutschen-Move aller Zeiten zu tun oder doch „nur“ mit einem elaborierter Fake. Was meint ihr?

(via Tyrosize & Christian)

Mit dem Kinderfahrrad auf der U-Bahn: Berlin Kidz – Im A Rider


PARADOX von den Berlin Kidz radelt als Spider-Man verkleidet mit neuem Bike durch seine Hood. Anschließend wird das Rad verchromt und in die Molecule Man Skulptur von Jonathan Borofsky in der Spree gehängt. Würde ich jetzt nicht unbedingt zur Nachahmung empfehlen, aber Spider-Man, Spider-Man does whatever a spider can…

P.S. Das Video ist neu, die Aktion von letztem Jahr. Die lokale Presse berichtete.

(via Berlingraffiti & Rudi)