„I’m with stupid“ – Banner an der Stadtbibliothek Stuttgart verspottet benachbartes Einkaufszentrum

with-stupid_1

In meiner alten Heimatstadt Stuttgart haben heute Nachmittag [Mittwoch, 25.5] vermutlich Studierende der Kunstakademie ein Banner an die Fassade der Stadtbibliothek mit schönem Gruß ans gegenüberliegende Einkaufszentrum Milaneo (das größte im Südwesten) gehängt. Wäre ich die Stadtbibliothek, würde ich ’ne Leseausweis-Special-Edition mit dem Foto rausbringen.

(Foto: @t0kyolights | via Kessel.TV)

Die neuen Tricks evoPOWER & evoSPEED von PUMA (Werbung)

PUMA-Tricks_03

Die Fußball-EM in Frankreich steht vor der Tür und wie vor großen Turnieren üblich, stellen die Ausrüster vorab ihre neusten Fußballschuh-Kreationen vor. So auch PUMA mit der neuen Generation des beliebten Tricks, der wieder in zwei spektakulären Varianten kommt: Nämlich als Tricks evoPOWER und evoSPEED. Beide Modelle sind jeweils zweifarbig in den auffälligen Farben „Pink Glo“ und „Safety Yellow“ gehalten. Die schwarzen Fersen und der farbige Vorfuß werden jeweils durch ein geometrisches Muster miteinander verbunden.

Das duale Schuhkonzept geht auf den Kameruner Rigobert Song zurück, der bei der Fußball-WM 1998 mit unterschiedlich farbigen Schuhen auflief: Am rechten Fuß gelb und links rot. Song sagte damals, man müsse mutig sein, um in verschiedenfarbigen Schuhen zu spielen – nicht zu unrecht, wenn ich mich an Kommentare mancher Hater TV-Moderatoren und „Experten“ zurückerinnere…

Wie sich die neuen Treter in Aktion machen, führen uns die PUMA-Stars Marco Reus, Sergio Agüero, Cesc Fàbregas, Marko Arnautovic und Stephan Lichtsteiner schonmal abseits des Rasen in einem kurzweiligen Clip vor:

(Adblocker deaktiveren, um das Video zu sehen. Thx!)

Wer sich fragt, worin sich die beiden Modelle konkret unterscheiden: Der evoPOWER 1.3 beruht auf dem Prinzip des Barfußspielens, seine extrem flexible Sohle soll zu einer erhöhten Schusskraft führen. Der evoSPEED hingegen ist extrem leicht und soll so Geschwindigkeit und Manövrierbarkeit im Spiel verbessern.

PUMA-Tricks_01

Noch zwei Stimmen zu den neuen Tricks:

Marco Reus (Deutschland): „Ich freue mich sehr darauf die Tricks das erste Mal auf dem Spielfeld zu tragen. Das Design ist wirklich außergewöhnlich, da hat sich PUMA wieder etwas Tolles einfallen lassen. Als amtierender Weltmeister muss es unser Ziel sein auch Europameister zu werden. Da ich die Weltmeisterschaft vor zwei Jahren leider verpasst habe, freue ich mich sehr darauf mein erstes großes Turnier zu spielen.“

Sergio Agüero  (Argentinien): „Die Tricks Schuhe passen perfekt zu meiner Spielweise. Jeder war bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren verrückt nach den Tricks und PUMA hat sich selbst übertroffen, indem sie die Tricks in auffälligem Pink und Gelb auf den Platz zurückbringen. Ich liebe den evoSPEED, den ich momentan trage! Er ist so leicht, dass man ihn kaum am Fuß spürt. Trotzdem bietet er sehr guten Halt.“

PUMA-Tricks_02

Die neuen PUMA Tricks evoPOWER 1.3, evoSPEED SL und evoSPEED 1.5 sowie die Tricks evoTRG Apparel sind auf www.puma.com sowie im gut sortierten Sportfachhandel erhältlich. Abgerundet wird die Serie mit einem Ball und den evoPOWER Torwarthandschuhen. Mehr Videos von Puma gibts bei YouTube.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Opel

Warum können Frauen nicht programmieren?


Direktlink: Why can’t girls code? (via Malcolm)

Why can’t girls code? Maybe because they’re girls. Obviously that’s ridiculous. But girls are excluded from male-dominated fields like tech all the time. We’re reclaiming ludicrous stereotypes and making it clear GIRLS DO CODE! Learn more about our video at: http://www.girlsdocode.com

„Fun“-Fact: Programmieren galt mal als Frauenberuf und z.B. wären Neil Armstrong und Buzz Aldrin ohne die Skills von Margaret Hamilton wahrscheinlich nie auf dem Mond gelandet.

Game of Molds – Das Intro von Game of Thrones mit Schimmelpilzkulturen

game-of-moldsJemand hat dieses alte Schimmelpilz-Video mit der GoT- Titelmusik des gebürtigen Duisburgers Ramin Djawadi upgegradet. Beste Kommentare im zugehörigen reddit-Thread: „Moldor Moldor“, „Ramsey Moldton. He is really a fun-gi.“ und „In the Game of Molds you stay moist, or you die.“


Direktlink: Game of Molds (via reddit)

Freestyler vs. BVB Stars im Trickshot-Battle (Werbung)

F2_Freestyler

Das prototypische Prank-Video mit einem Sport-Star läuft in der Regel so ab, dass sich Profi XYZ in Zivil und gerne noch auf Rentner geschminkt unter ein paar Hobbyathleten mischt, herausfordert und mit seinen Profi-Skills zu deren Überraschung und unserer Belustigung ordentlich abzockt. So weit so bekannt – und mittlerweile ausgelutscht.

Deshalb hat man bei Opel, Sponsor von Borussia Dortmund, beschlossen, den Spieß umzudrehen. Statt einer Horde Feierabend-Kicker einen verkleideten Bundesliga-Profi unterzujubeln, einfach mal paar BVB-Profis zu überraschen. Zu diesem Zweck wurden mit Billy Wingrove und Jeremy Lynch von den „F2 Freestylers“ zwei der weltweit bekanntesten Trick-Fußball-Stars verpflichtet, als Bauarbeiter verkleidet und in eine Trainings-Einheit der angeblich ahnungslosen BVB-Stars Mats Hummels, Pierre Aubameyang, Marcel Schmelzer, Julian Weigl und Lukasz Piszczek eingeschleust.

Zunächst vertreiben sich die Profis die Zeit mit lockeren Ballstafetten, als plötzlich ein Ball bei den „Bauarbeitern“ hinterm Tor landet.  Die Dinge nehmen ihren Lauf und es folgt ist ein unglaublicher Trickshot-Battle…

(Adblocker deaktiveren, um das Video zu sehen. Thx!)

Machen wir uns nichts vor, so richtig überrascht wirken die Profis nicht und der Verdacht liegt nahe, dass da nicht nur auf dem Rasen, sondern auch beim Schnitt und der Postproduktion digital getrickst worden ist. Trotzdem sind ein paar hübsche Einlagen dabei und alle Beteiligten scheinen beim Dreh ja immerhin ihren Spaß gehabt zu haben.

Mehr von Opel gibts auf YouTube, Facebook und Twitter, weitere Infos zu den F2Freestylers findet ihr hier.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Opel

Grundkurs Hip Hop: Rapping, deconstructed

rappingVox dröselt in einem kleinem Feature die Reimschemata und Techniken der „best rhymers of all time“ auf. Wer sich schon eine Weile mit Hip Hop beschäftigt hat, sollte sich keinen bahnbrechender Erkenntnisgewinn versprechen. Auch fehlen mir bei der Evolutionsgeschichte (zu) viele wichtige Namen. Aber durchaus unterhaltsam und ein Schein an der Hip Hop Fachhochschule, Grundkurs Rap sollte hinterher kein Problem sein.


Direktlink: Rapping, deconstructed: The best rhymers of all time (via Devour)

Lick Your Cat – Katzenlecken like a Pro

lick-your-cat
Aufregende Zeiten, in denen wir leben: „Have you ever wanted to lick your cat? Now you can. Without the furballs.“ Katzenlecker, hier kickstarten!


Video-Quelle: Lick Your Cat

LICKI is a high-quality, soft silicone brush, designed to feel pleasurable to your cat’s sensitive skin. Gently grasp LICKI’s bite portion with your teeth, slowly approach your cat when she is sleeping or in an otherwise pleasant mood, and ease into the soothing and mutually beneficial licking behavior of cats. Don’t be surprised if your cat licks you back.

(via Dangerous Minds)

Hyper-Reality – Kurzfilm über eine mit Augmented Reality durchdrungene Welt

hyper-reality_02hyper-reality_1 hyper_2

Hyper-Reality ist ein sechsminütiger Kurzfilm von Keiichi Matsuda, der in einer mit Augmented Reality durchdrungenen Welt in der nahen Zukunft spielt. Ein bisschen wie eine sehr kurze Folge von Black Mirror in quietschbunt…


HYPER-REALITY from Keiichi Matsuda (via Nerddrugs)

Von der Projekt-Seite:

Hyper-Reality (total runtime approx 6 minutes) is a concept film by Keiichi Matsuda. It presents a provocative and kaleidoscopic new vision of the future, where physical and virtual realities have merged, and the city is saturated in media … Our physical and virtual realities are becoming increasingly intertwined. Technologies such as VR, augmented reality, wearables, and the internet of things are pointing to a world where technology will envelop every aspect of our lives. It will be the glue between every interaction and experience, offering amazing possibilities, while also controlling the way we understand the world. Hyper-Reality attempts to explore this exciting but dangerous trajectory. It was crowdfunded, and shot on location in Medellín, Colombia.