Streetart als Rap: A Tribute to Prost


YouTube: A Tribute to Prost

Bekanntlich schaut der Berliner Streetart Künstler „Mein Lieber Prost“ hin und wieder auch mal in Hamburg vorbei. Gerade erst hab ich in unserem Viertel ein kleines, halb verwittertes Piece von ihm entdeckt, das ich noch nicht kannte. Meine Recherche zwecks Altersbestimmung ging zwar ins Leere, dafür bin ich auf das „Tribute to Prost“ von Eastcross Projects (bekannt durch „Berlin spricht…„, Doku gibts hier) gestoßen, das mir bisher irgendwie durch die Lappen gegangen ist.

2 Gedanken zu „Streetart als Rap: A Tribute to Prost

Schreibe einen Kommentar