„This is Water“ von David Foster Wallace – Durch Offenheit und Empathie aus festgefahrenen Denkmustern ausbrechen


YouTube: This Is Water

Ihr habt es mitbekommen: Eine 17-jährige Schülerin twittert über lebensfernen Unterricht, löst damit ungewollt eine Debatte über das Schulsystem aus und nimmt wenig später entnervt Auszeit von Twitter. Und da läuft mir zufällig mal wieder die bebilderte, auf zehn Minuten gekürzte Version von „This is Water“ über den Weg – der legendären Abschlussrede, die David Foster Wallace vor zehn Jahren Absolventen des Kenyon College mit auf den Weg gegeben hat – und alles fügt sich irgendwie zusammen.

Es ist eine schlichte Tatsache, dass Sie heute, am Tag Ihres Abschlusses, noch keine blasse Ahnung haben, was »tagein, tagaus« wirklich bedeutet. Über weite Teile des Erwachsenenlebens in Amerika spricht rein zufälligerweise kein Mensch in Abschlussreden. Teilweise besteht dieses Leben nämlich aus Langeweile, Routine und banaler Frustration. Ihre Eltern und die älteren Anwesenden werden nur zu gut wissen, was ich meine…

(via kottke)

Schreibe einen Kommentar