Interaktive Karte über Zwangsarbeit in Hamburg von 1939 bis 1945

Zwangsarbeit-Hamburg-Kriegswirtschaft

Die Historikerin Dr. Friederike Littmann hat im Rahmen ihrer Dissertation „Zwangsarbeit in Hamburg“ eine Datenbank mit allen Hinweisen auf Lagerstandorte in Hamburg und Unternehmen erstellt, die ausländische Zwangsarbeiter_innen einsetzten. Darauf basierend entstand eine interaktive Karte, die neben den Standorten auch ergänzende Informationen zum jeweiligen Lager liefert. Zwischen 1939 und 1945 wurden in Hamburg rund 500.000 ausländische Frauen, Männer und Kinder in über 1100 Lagern gefangen gehalten und mussten Zwangsarbeit in Betrieben, Bauernhöfen und Privathaushalten leisten.

(via @LunowClara)

Ein Gedanke zu „Interaktive Karte über Zwangsarbeit in Hamburg von 1939 bis 1945

Schreibe einen Kommentar