Urlaub machen in Dänemark (Werbung)

Daenmark_1

Hättet ihr gewusst, dass Dänemark das Land mit den meisten Ferienhäusern in Europa ist? Ich nicht – obwohl ich dort schon ein paarmal Kurzurlaub gemacht habe. Rund 200.000 (!) Sommerhäuser verteilen sich auf über 7300 Kilometer Küste und unzählige Inseln, was die Angelegenheit angenehm entzerrt. So hatte ich auch nie das Gefühl, mir mit anderen Urlaubern gegenseitig auf den Füßen zu stehen. Dänemark ist auch nicht unbedingt das, was ich „Partyorientierten“ empfehlen würde, die ihre Alkoholika bevorzugt aus Eimern per Strohhalm einnehmen, wenn sie nicht gerade auf ihrem Handtuch liegend am Teint eines Brathähnchen arbeiten. Dänemark ist eher was für Leute, die Ruhe und Entspannung suchen, sich lieber in die Dünen hauen oder am Strand spazieren gehen.


(Um das Video zu sehen, Adblocker deaktivieren. Danke!)

Auch wenn das Video auf Familienurlaub macht, ist Dänemark natürlich genauso gut für einen Trip zu zweit oder mit Freunden geeignet. Außerdem: Wer mit mit Hund (oder anderen Haustieren) verreisen möchte, findet viele Ferienhäuser, in denen Tiere ausdrücklich erlaubt sind. Aber nicht nur das, an vielen dänischen Stränden dürfen Hunde zwischen Oktober und März ohne Leine frei herumlaufen, zudem gibt es viele Hundewälder und -Auslaufflächen.

Daenemark_2

Mein Ding ist es zwar nicht, aber abschließend auch noch ein Hinweis für alle, die gerne angeln gehen: Dänemark gilt als Anglerparadies für Urlauber. Mit entsprechender Lizenz, darf überall im Salzwasser geangelt werden. Mit Erlaubnis der Eigentümer oder Angelkarte gilt das auch für Süßwasser. In diesem Sinne: Petri Heil!

Schreibe einen Kommentar