Audi präsentiert: „Audi A1. Alles andere ist Plan B.“ (Werbung)

audi_2Prinzipiell finde ich den Ansatz nicht schlecht, sich lieber seltener Kram zu kaufen, dafür dann aber hochwertiger. Statt x-mal billiges Werkzeug, das nach ein paar Einsätzen schon wieder Schrott ist, lieber einmal mehr Geld ausgeben und beim Handwerken nicht mehr ärgern müssen (zumindest nicht über das Werkzeug…). Lieber ein gutes Paar Schuhe als fünf Paar billige, die in nullkommanix durchgelatscht sind.

Unter diesem Motto steht auch die neue Kampagne für den Audi A1, als „Auto für alle, die genau wissen, was sie wollen und sich nicht mit Notlösungen zufrieden geben.“ Ein Kleinwagen für junge Menschen, die mehr Wert auf Qualität, denn auf Show-off und Quantität legen. Muss man sich selbstverständlich erstmal leisten können (ich bleibe wohl bei meinem Fahrrad…). Aber diejenigen, die das können, bekommen mit dem Audi A1 einen Kleinwagen mit Fokus auf Qualität und Substanz und in der für Audi typischen, minimalistischen Designsprache, die sich bei den Ingolstädtern durch die gesamte Fahrzeug-Flotte zieht. Entsprechend hebt sich der A1 mit seinem schlichten und markanten Äußeren auch von den oft bunten und verspielten Einsteigermodellen der Konkurrenz ab.

Um die Message unter die Leute zu bringen, hat Audi zwei Videos produzieren lassen. Hier die Variante mit dem rollbrettfahrenden Gittaristen Josh:

(Adblocker deaktiveren, um das Video zu sehen. Thx!)

Josh ist ein dynamischer junger Mann, der für zwei Dinge lebt: Sport und Musik. Bei beidem gilt für ihn die Devise: Entweder ich mache es richtig – oder gar nicht. Oder wie er sagt: Alles – nur keine halben Sachen. Konsequenterweise bringt er in seinem Video seine beiden großen Leidenschaften wieder zu einem großen Ganzen zusammen: Aus der Leidenschaft fürs Skaten und fürs Gitarrespielen ergibt sich sein Business mit „Skate-Guitars“.

Dieser Artikel wurde gesponsert von Mattel

Schreibe einen Kommentar