„AIDAprima is my playground“ – Mit dem Bike auf einem Kreuzfahrtschiff tricksen (Werbung)

AIDA

Vor ein paar Wochen wurde beim Hamburger Hafengeburtstag (quasi vor meiner Haustür) die AIDAprima getauft und mit Musik, Lichtshow und Feuerwerk gefeiert. Ich habe von dem Spektakel nur am Rande mitbekommen. Zu viele Menschen. Und als Landratte finde ich Kreuzfahrtschiffe zwar von der Größe her beeindruckend, aber äußerlich betrachtet sehen die für mich als Laien doch alle ziemlich gleich aus. Hätte es aber die Möglichkeit gegeben, sich an Bord des neuen Flaggschiffs der Kussmund-Linie AIDA Cruises ein umzusehen, hätte ich es mir womöglich anders überlegt. Um mal zu sehen, was so eine schwimmende Kleinstadt zu bieten hat.

Macht aber nichts, denn AIDA hat den Bike Trial-Star Fabio Wibmer eingeladen, um stellvertretend für uns die 300 Meter lange und 37,6 Meter breite AIDAprima auf die ihm eigene Art zu erkunden: Nämlich per Bike. Unter dem Motto „AIDAprima is my playground“ trickst sich der 20-jährige Österreicher, der sonst als einer von 4 Akteuren der „Danny Macaskill’s Drop and Roll Tour“ spektakuläre Shows auf die Räder stellt, kreuz und quer durch Kabinen, Restaurants, Bars, Fitness-Center, den Beach Club, aber auch an ein paar Orte, an die man sonst als Passagier nicht so einfach kommt:

(Adblocker deaktiveren, um das Video zu sehen. Thx!)

Um die Dimensionen zu verdeutlichen noch ein paar Details am Rande: Die AIDAprima ist für 3300 Passagiere (plus Besatzung von 900 Mann/Frau) ausgelegt, verfügt über 18 Decks mit insgesamt 1643 Kabinen, 13 Restaurant, 18 Bars und einem Beach Club. Wer wissen möchte, was die AIDAprima sonst noch zu bieten hat, kann neben Youtube auch mal bei Facebook, Twitter und Instagram reinschauen.

Dieser Artikel wurde gesponsert von AIDA

Schreibe einen Kommentar