Jederzeit das passende Auto mit „Audi select“ (Anzeige)

Audi_Select

Für ihr neues Mobilitätskonzept Audi select – weiter unten gleich mehr dazu – haben die Autobauer aus Ingolstadt einen cineastisch anmutenden Kurzfilm bei der Kreativagentur AvL in Auftrag gegeben. Inhaltlich und stilistisch kommt der Zweiminüter als kleine Hommage an den Heist-Movie „Thomas Crown ist nicht zu fassen“ (OT: The Thomas Crown Affair) aus den 1960ern mit Steve McQueen daher. Einem meiner Lieblings-Filme mit dem King of Cool.

Kurz zur Handlung: Um eine spektakuläre Diebstahl-Serie aufzuklären, ermitteln zwei US-Cops im Umfeld des Tatverdächtigen und befragen deshalb nacheinander drei Damen aus der Upper-Class, die in Kontakt mit dem Meisterdieb standen. Während sich die Ladies gegenüber den Polizisten ahnungslos geben, erfahren wir in Rückblenden, was sich tatsächlich zugetragen hat. Lediglich auf die Frage, welches Auto der Meisterdieb gefahren habe, antworten sie wahrheitsgemäß:

[Um das Video zu sehen, Adblocker deaktivieren. Thx!]

Diejenigen unter euch, die wie der charmante Gauner im Clip gerne öfter ein anderes Autos fahren würden, dafür aber weder über die notwendigen finanziellen Mittel noch die kriminelle Energie verfügen, sollten mal einen Blick auf das Mobilitätskonzept Audi select werfen: Aus einem Premiumpool junger Gebrauchtwagen mit attraktiver Ausstattung können bis zu drei verschiedene Audi Modelle im Jahr gewählt und nacheinander gefahren werden: Z.B. im Frühling einen Sportwagen, ein Cabrio im Sommer und im Winter einen SUV. Wer gerne auch motorisiert auf zwei Rädern unterwegs ist, kann außerdem auf Wunsch zusätzlich noch eine Ducati mit ins Programm aufnehmen.

Wer regelmäßig mehr von und über Audi erfahren möchte, kann Fan auf Facebook werden, auf Twitter folgen, Instagram abonnieren und last but not least sich via Google+ verbinden.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Audi

Schreibe einen Kommentar