Der Fuck-You-Fahrradweg von Mannheim

Mannheim macht Ernst im Kampf um den beschissensten Radweg des Jahres und katapultiert sich mit diesem verkehrsplanerischen Highlight auf die Pole Postion. Und ich dachte, hier bei uns in Hamburg seien die Radwege schlimm.

Update:


(Quelle: reddit | via Schlecky)

Wie sich Amsterdam bei Straßenarbeiten um seine Radfahrer kümmert

(How) does your city take care of cyclists during road works? Amsterdam sets new standard!

Über den ganz normalen Wahnsinn hier auf Hamburgs Radwegen hatte ich mal gebloggt. Wobei das in (vielen) anderen deutschen Städten nicht großartig anders aussieht. Dabei könnte Radfahren in der Stadt soviel besser sein. Alles eine Sache der Prioritäten, wie dieses Video aus Amsterdam eindrucksvoll zeigt.

Ein Mountainbike aus einem elektrischen Weidezaun befreien

Das mit der Abkürzung über die Weide hatte sich Paul irgendwie anders vorgestellt. Zählt das jetzt als E-Bike und wer unterlegt das Video mit dem Benny Hill Theme?

Whilst pedalling today my mate Paul went to put his bike over a fence. Half way though he realised that it was electric! So he dropped it on the fence. This is a video of him and my mate Al trying to get it off! Please excuse the swearing and oh yes by the way the clicking sound is the electric pulsing!!

(via Ronny)

Fahrradhersteller druckt TV auf Versandkartons und reduziert so Lieferschäden dramatisch

flatscreenbike

Der holländische Fahrradhersteller VanMoof verschickt einen Großteil seiner Bikes per Paketdienst. Weil die Versandkartons vom Logistik-Dienstleistern wenig pfleglich behandelt werden, kommen die Räder häufig in schlechtem Zustand beim Kunden an. Bis bei VanMoof jemand auf die Idee kommt, einfach einen Flachbild-Fernseher auf die Kartons zu drucken. Siehe da: die Transportschäden gehen um 70-80% zurück.

Yet no matter who was doing the shipping, too many of our bikes arrived looking like they’d been through a metal-munching combine harvester. It was getting expensive for us, and bloody annoying for our customers.

With a big hairy goal to sell 90% of our bikes online by 2020, we had to find a fix […]

Earlier this year our co-founder Ties had a flash of genius. Our boxes are about the same size as a (really really reaaaally massive) flatscreen television. Flatscreen televisions always arrive in perfect condition. What if we just printed a flatscreen television on the side of our boxes?

And just like that, shipping damage to our bikes dropped by 70–80%.

(Foto: @jasongay | via Cycling Weekly)

Road Sage – Per Helmkamera mit Fahrradkurieren unterwegs


Vimeo: ROAD SAGE (via BOOOOOOOM!)

Ziemlich hypnotisches Video von Lucas Brunelle, der einen per Helmkamera in die irrwitzige Subkultur der Fahrradkurier-Rennen mitnimmt. Ob das Material genau dasselbe wie in seinem Film „Line of Sight“ ist, weiß ich nicht, aber die Beschreibung passt:

…a rare view into underground bicycle messenger racing which has become a global phenomenon. For over a decade Lucas Brunelle has been riding with the fastest, most skilled urban cyclists around the world while capturing all the action with his customized helmet cameras to bring you along for the ride. This is bike riding like you’ve never seen before, in gripping first-person perspective through the most hectic city streets, on expressways in Mexico City…

Mit Fahrrädern in Gitterkäfigen zeigen, wie viel Platz Autos im Verkehr einnehmen

CAR-FREE-DAY

Anlässlich des internationalen „Car Free Day“ im September haben im lettischen Riga Fahrrad-Aktivisten Gitterkäfige in Form und Größe von Autos an ihre Bikes montiert und damit anschaulich demonstriert, wie viel Raum Autos im Straßenverkehr einnehmen, bzw. Platz gespart werden könnte. Als passionierter Radfahrer kann ich mich mit der Aktion voll identifizieren, aber unabhängig davon: sehr schönes Video, das sie produziert haben.


Vimeo: CAR FREE DAY. Latvia (via Blogbuzzter)

Things on Bikelanes – Der ganz normale Wahnsinn auf Hamburgs Radwegen

things-on-bikelanes

Von sämtlichen Städten, in denen ich jemals Rad gefahren bin (es sind einige…) liegt Hamburg in punkto miese Radwege ziemlich weit vorn. Als ob das nicht genug wäre, kommt es nicht selten vor, dass sich unvermittelt Hindernisse auftun können. Diese Dinge sammelt und dokumentiert jetzt jemand im Tumblelog things on bikelanes. (via urbanshit)