Eine Wahlempfehlung (nicht nur) für Neukölln

Die Leute von der Agentur SUPER AN DER SPREE haben in Neukölln ein paar kiezgerechte Wahlplakate aufgehängt. Von der Tonalität etwas gewollt, aber für ein paar Schmunzler gut und ja, wählen ist wichtig – auch wenn sich das dieses Mal für viele wie die Wahl der Qual anfühlt.

Neukölln, geh wähle!
Diese Bundestagswahl droht vielen ziemlich egal zu werden. Dabei täuscht der Eindruck, dass es um nichts geht. An wenigen Orten wir das so deutlich wie an unserem Agenturstandort Neukölln. Hier vermischt sich Freitagsgebet mit rechtspopulistischer Zukunftsangst, aufstrebender Kreativwirtschaft und durchglobalisierten Expats.
Also tun wir als gute Neuköllner das, was wir am besten können: ein bisschen zur Aufmerksamkeit für politische Teilhabe anstiften. Und wir tun das in der Sprache Neuköllns, damit bloß keiner einschläft.
Darum liebe likegeilen Bitches unterstützt den Wahlaufruf, teilt die Motive.

(Quelle: reddit | via Blogrebellen)

Was Angela Merkel auf der Gamescom zockt

Zur Erschließung neuer Wählerschichten hat Merkel einen Abstecher nach Neuland gemacht und auf der Gamescom ihr neues Kabinett vorgestellt:


Aber weil Arbeit schließlich nur die eine Hälfte des Lebens ist, hat die Kanzlerin anschließend ihre Freizeit dazu genutzt, um in blühenden (Vektor-)Landschaften eine Runde Arbeit zu spielen. Ich sag mal, Kartoffel-Highscore erfolgreich geknackt:


(via FernSehErsatz)

Zwei Schlagzeilen zur versuchten Abschiebung in Nürnberg


Ihr habt es mitbekommen: Am Mittwoch wurde in Nürnberg ein 20-jähriger Afghane von der Polizei aus dem Klassenzimmer einer Berufsschule geholt, weil er abgeschoben werden sollte. Nachdem seine Mitschüler*innen Widerstand leisteten und Sitzblockaden bildeten, setzte die Polizei Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Wie die lokale Presse am nächsten Tag titelten, seht ihr oben im Foto. Vielleicht sollten wir der BILD-Redaktion einen Sommerurlaub in Afghanistan crowdfunden. Die haben dort bombiges Wetter und total sicher ist es ja auch.

P.S. Inzwischen hat ein Gericht entschieden, dass der Mann nicht in Abschiebehaft muss.

(Foto: Kevin Crafts | via BILDblog)

Top 10 der meistgenutzten Passwörter Deutschlands

top10passwords
Deutschland Neuland, deine Passwörter…😱

Wissenschaftler des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) haben im Rahmen einer Studie zur Mehrfachnutzung von Passwörtern die zehn in Deutschland meistgenutzten deutschsprachigen Passwörter (ohne Zahlenkombinationen) identifiziert:

  1. hallo
  2. passwort
  3. hallo123
  4. schalke04
  5. passwort1
  6. qwertz
  7. arschloch
  8. schatz
  9. hallo1
  10. ficken

(via daMax)

Interaktive Karte: Gewalt und Hetze gegen Refugees in Deutschland

gewalt-gegen-refugees

Nicht nur wegen Tröglitz eine interaktive Karte, wo in Deutschland im vergangenen Jahr Refugees angegriffen worden sind. Die Karte basiert auf dieser Quelle.

In Deutschland werden immer mehr gewalttätige Angriffe auf Flüchtlinge gezählt. Auch die rassistische Hetze nimmt zu . Die Amadeu Antonio Stiftung führt gemeinsam mit PRO ASYL eine Chronik der Gewalt. Die vorliegende Karte fasst Angriffe und Demonstrationen gegen Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte des Jahres 2014 zusammen.

(via @ndaktuell)