Ein Bier mit Regenwasser von Hausdächern gebraut

regenwasserbier_1
regenwasserbier_2
regenwasserbier_3

Um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen, der u.a. dafür sorgt, dass es in tiefer gelegenen Ländern Westeuropas öfter und stärker regnet, hat die Amsterdamer Brauerei Hemelswater ein Bier mit auf Hausdächern gesammeltem Regenwasser gebraut. Den Klimawandel wegsaufen quasi… Das Bier soll etwas bitterer und intensiver schmecken als gewöhnliches. Ich bin schon auf erste Nachahmer hier in Hamburg gespannt, am Regen sollte es jedenfalls nicht scheitern…

The Amsterdam-based brewery Hemelswater has started to collect water from rooftops in the city to make beer from. Their first beer is called Code Blond and is collected from the roof of the Volkshotel building in Amsterdam. The name Code Blond refers to the weather forecasting codes that indicate dangerous weather expectations such as storm, snowfall and heavy rainfall in the Netherlands…

Brewing beer from rain water requires the same proces as brewing it with normal tap water, but the taste is slightly different. “Rain-based beers are a bit more soft and taste a slightly more bitter, making it more intense”, according to Thomas Gesink of De Prael brewery in Amsterdam. Besides brewing beer, Hemelswater also offers a special gin tonic made from rain. In the future the company plans to experiment with different rain water products, such as ice cream and soup.

Instant-Ramen Badesalz

ramenbaden_01
ramenbaden_02

„Da könnte ich mich reinlegen“ hört man oft, wenn’s lecker schmeckt. Für alle, denen das mit Instant-Ramen so geht, hab ich gute Nachrichten: Über diese japanische Website könnt ihr Ramen-Badesalz in verschiedenen Geschmacksrichtungen Duftnoten bestellen. Aber nicht, dass ihr dann beim Baden den Waschlappen aussaugt…

(via René)

Halloween-Tipps: Rosenkohl mit Schokoüberzug & Fake Schoko-Bons

rosenkohl

Ich hab’s damals doch nicht übers Herz gebracht:


Andere dagegen:


Nicht ganz so fies:

(via Ronny)

The Hive – Ein Gerät, um zuhause Mehlwürmer für den Verzehr zu züchten

hive_3
hive_1
hive_2

Direktlink: The first device to grow edible insects at home (via Marco)

Das kleine, crowdgefundete Startup LIVIN farms hat ein Desktop-Device entwickelt, mit dem sich zuhause ziemlich einfach Mehlwürmer für den Verzehr züchten lassen. Klingt erstmal gewöhnungsbedürftig, macht aber durchaus Sinn. Mehlwürmer verbrauchen im Vergleich zu Rind, Schwein, Geflügel und Fisch weniger Nahrung, Wasser und Platz. Aus Tierschutzsicht ist die Aufzucht weniger problematisch und überhaupt: Denkt an die Elektrolyte Proteine!

Pizza-Karton mit integrierter Hasch-Pfeife

pizzapipe_8
pizzapipePasst wie Arsch auf Eimer: Die Typen von der App „Push for Pizza“ haben zusammen mit Nikolas Gregory einen Pizza-Karton mit integrierter Hasch-Pfeife entwickelt. Soll angeblich für mehrmaligen Gebrauch taugen – solange die Pappe beim Anzünden nicht versehentlich mit abgefackelt wird…

The company has collaborated with Nikolas Gregory design studio to create a box with a detachable cardboard flap, which users can then easily fold into a pipe. The stand, which is used to keep the top of the box elevated, can be attached to the pipe as a bowl. The stand is made from ceramic and is resistant to heat, so users will not have to worry about inhaling toxic fumes.

pizzapipe_2

pizzapipe_3pizzapipe_5

pizzapipe_6

pizzapipe_7

pizzapipe_9
(via DesignTaxi & René)

Tortaler Krieg gegen die AfD: Beatrix von Storch getortet

AfD-Vizes Beatrix von Storch und Albrecht Glaser getortet Ein Aktivist von Peng Collective hat am 28.2.2016 bei einem Treffen der AfD im Pentahotel in Kassel die AfD-Vizes Beatrix von Storch und Albrecht Glaser getortet: „Wer den moralischen Grenzübertritt verhindern will, muss notfalls auch von der Sahnetorte Gebrauch machen. So steht es im Gesetz. Denn wer das HALT an unserer ethisch-moralischen Grenze nicht akzeptiert, der ist ein Angreifer. Und gegen Angriffe müssen wir uns verteidigen…“


Direktlink: Tortaler Krieg gegen die AfD: Beatrix von Storch getortet

Direktlink: Tortaler Krieg gegen die AfD: Beatrix von Storch getortet (Variante)

Auf die Frage, ob die Aktion notwendig gewesen sei und ob das nun Alltag werden solle, sagte der Aktivist:

“Kein Aktivist will einen Politiker torten. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Sahnetorten. Und derzeit ist der Gebrauch von Torten das moralische Gebot der Stunde. Der Tortenwurf ist letztes Mittel am Grenzbaum zur Unmenschlichkeit und dringlichster Ausdruck direkter Demokratie.”


Update: Tortenstorch auf ihrer FB-Seite

tortenstorch_2

Pantone Smoothies

pantone-smoothies

Hedvig Astrom Kushner mixt Pantone Smoothies. Dabei wählte sie erst einen Farbton, den sie dann per Frucht-Mix möglichst genau zu treffen versucht. Herausforderung dabei: Das Ganze soll am Ende auch noch schmecken. Ob ihr das gelungen ist, könnt ihr anhand der Rezepte checken.

I make a lot of smoothies and noticed it kinda works like mixing paint. Add a strawberry, get a hot pink hue, add some spinach and get a subtle green. Pantone Smoothies is an artsy little project seeking an answer to the question: is it possible to create tasty smoothies in any Pantone color?

The process is pretty simple. I buy colored paper from a local art store, match it to a Pantone swatch, and make the smoothie to match whatever color the swatch is. Me and Mike photograph the fruit lay downs and smoothies using the colored paper as a backdrop, in a light box in the office basement.

(via LWDN)