YouTube-Kanal erklärt und analysiert die Bildsprache von Deutschrap-Videos

Der noch junge YouTube-Kanal FLP FRIDAY beschäftigt sich mit der visuellen Ebene von aktuellen Deutschrap-Videos und will neben Einblicken zu Machart der Videos auch Hintergründe zu Regisseuren und Produktionsfirmen liefern. Bisher gibt es (erst) fünf Folgen mit Clips von Kollegah, Farid Bang, Miami Yacine, Bausa und Ufo361. Alle ein, zwei Wochen sollen wohl neue hinzukommen. Persönlich tendiere ich bei Deutsch-Rap zur Zeit mehr so in Richtung Antilopen, Trettmann, Sookee, Zugezogen Maskulin, Fatoni, etc., finde die Videoanalysen trotzdem recht interessant.

Weiterlesen …

40 Jahre Hip Hop in einem Mashup aus 150 Songs

The Hood Internet haben 40 Jahre Hip Hop zu einem exzellenten Medley aus 150 Songs von 100 Artists gemixt. Knapp vier Minuten Rap galore:

Over 150 songs from more than 100 artists representing 40 years of hip hop all crammed into 4 minutes. It’s not a chronological history of hip hop. It’s rappers from different eras finishing each other’s rhymes over intersecting beats, all woven together to make one song.

Featuring:
2 Pac, 50 Cent, A Tribe Called Quest, Afrika Bambaataa, Audio Two, AZ, Beastie Boys, BG, Big Pun, Biz Markie, Black Rob, Black Sheep, Blackstreet, Bobby Shmurda, Boogie Down Productions, Busta Rhymes, Cali Swag District, Cam’ron, Chamillionaire, Chance The Rapper, Clipse, Common, Craig Mack, Cypress Hill, David Banner, De La Soul, Dead Prez, Digable Planets, Digital Underground, DJ Jazzy Jeff & The Fresh Prince, DJ Kool, DJ Quik & Kurrupt, DMX, Doug E Fresh, Dr. Dre, Drake, Eazy-E, Eminem, Eric B. & Rakim, Funky 4+1, Gang Starr, Geto Boys, Grandmaster Flash & The Furious Five, GZA, House of Pain, Ice Cube, J-Kwon, Jadakiss, Jay Electronica, Jay-Z, JJ Fad, Juvenile, Kanye West, Kendrick Lamar, Kid Cudi, KRS-One, Lauryn Hill, Lil Jon & The Eastside Boys, Lil Kim, Lil Troy, Lil Wayne, LL Cool J, Ludacris, Madvillain, MC Shan, Meek Mill, MF DOOM, Missy Elliott, Mobb Deep, Montell Jordan, MOP, Nas, Naughty By Nature, Nelly, Nicki Minaj, Notorious BIG, NWA, Ol Dirty Bastard, Outakst, Pete Rock & CL Smooth, Petey Pablo, Pharaohe Monch, Public Enemy, Puff Daddy, Quad City DJs, Rich Boy, Rick Ross, Rob Base & DJ E-Z Rock, Run-DMC, Salt N Pepa, Scarface, Schoolly D, Sir Mix-A-Lot, Skee-Lo, Slick Rick, Snoop Dogg, Soulja Boy, Sugarhill Gang, T La Rock, T-Wayne, T.I., Terror Squad, The Fat Boys, The Fatback Band, The Fugees, The Game, The Pack, The Pharcyde, The Roots, Three 6 Mafia, Tone Loc, Tyga, UGK, Usher, UTFO, Warren G, Whodini, Wreckx-N-Effect, Wu-Tang Clan, Ying Yang Twins, Young Gunz

(via Blogbuzzter)

Darwin Award verdächtig: Rapper dreht in Dortmund unangemeldet Gangster-Video [Update: Es handelt sich anscheinend um ein Hochzeitsvideo]

Maybe, just maybe nicht die schlauste Idee einen Tag nach dem Anschlag auf den Bus des BVB mitten in Dortmund ein Rap-Video zu drehen. Unangemeldet. Mit Airsoftguns. [Update: Polizei hat sich korrigiert, es wurde anscheinend ein Hochzeitsvideo gedreht. Siehe Absatz unter dem Video]

Auf Anfrage von DER WESTEN sagte Gunnar Wortmann von der Polizei Dortmund, dass ein szenebekannter Rapper in der Dortmunder Innenstadt ein Musikvideo mit realistisch aussehenden Waffen gedreht hätte. Der Rapper sei mit Bekannten, zwei Autos und Gewehren durch die Stadt gefahren. Daraufhin hat es mehrere Notrufe gegeben, „weil die beteiligten Männer südländisch aussahen und längere Bärte trugen“. Das Spezialeinsatzkommando, ohnehin momentan durch den BVB-Anschlag in Alarmbereitschaft, hätte sich dann in den Einsatz eingeklinkt und die Männer gestoppt. Unter den Augen zahlreicher Schaulustiger legen dabei Streifenpolizisten mit Beteiligung des SEK mindestens drei Männern Kabelbinder an, während die auf dem Boden liegen. Ein Mann bekam anschließend einen Platzverweis, eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und eine „ordentliche Ansage, wie deplatziert diese Aktion war“, sagt Wortmann.

[Update: Es wurde anscheinend ein Hochzeitsvideo gedreht]

Erst teilte die Dortmunder Polizei mit, dass es sich bei den Aufnahmen um den Videodreh eines szenebekannten Rappers gehandelt habe. Doch jetzt ist klar: Es war alles ganz anders. Am Donnerstag korrigiert sich die Polizei nun. Die Aufnahmen wurden für eine indische Hochzeit gedreht. Das klingt schlüssig. Denn in dem Einsatz-Video, das bei Facebook geteilt wurde, tragen die am Boden liegenden Männer bunte Turbane und lange Bärte. Aus Kommentaren unter dem Video erfährt man außerdem, dass der orangefarbene Sportwagen immer vor dem Laden steht, vor dem der Einsatz stattgefunden hat. Der Besitzer des Autos soll demnach auch Besitzer des Großhandels Bullet Europe sein. Auch er trägt einen indischen Namen. Saß also in dem orangefarbenen Lamborghini ein Bräutigam mit seiner Braut?

Nur für kurze Zeit: Hip-Hop Mockumentary „Blacktape“ in der ZDF-Mediathek

blacktape

In der Mockumentary „Blacktape“ versuchen Regisseur und Ex-Freundeskreis-Mitglied Sékou Neblett, Marcus Staiger und Falk Schacht die Entwicklung von HipHop in Deutschland zu rekonstruieren und stoßen dabei auf das Mysterium „Tigon“. Im Kino hab ich Blacktape leider leider verpasst, jetzt gibts die „Doku“ noch bis zum 12. Dezember in der ZDF-Mediathek (oder z.B. mit MediathekView für später runterladen).

Mit den Protagonisten des Films, Marcus Staiger (Journalist und Wegbereiter des Berliner Straßenraps) und Falk Schacht (Journalist und Label-Betreiber), begibt sich Neblett als Regisseur vor der Kamera auf eine abenteuerliche Reise zu den Wurzeln des deutschen HipHop.

HipHop-Größen wie Max Herre, Thomas D, Afrob, Eko Fresh, Fünf Sterne Deluxe, Samy Deluxe, Haftbefehl und viele andere kommentieren und begleiten die drei dabei.
Auf ihrer filmischen Reise spüren Neblett, Staiger und Schacht dem Mysterium „Tigon“ nach, laut Zeitzeugen der erste HipHop-Künstler, der auf Deutsch gerappt haben soll. Die drei werden immer tiefer in eine abenteuerliche Schnitzeljagd verwickelt, an deren Ende die Relevanz des HipHop für die deutsche Popkultur, deren Sprache und musikalische Entwicklung sichtbar wird.

Alle Protagonisten stellen sich selbst dar: Marcus Staiger, Falk Schacht, Neffi Temur und Jaybo aka Monk.

Interviewpartner: Fünf Sterne Deluxe, Haftbefehl, Max Herre, Samy Deluxe, Stieber Twins, Thomas D und andere.

(via Juice Magazin)

Grundkurs Hip Hop: Rapping, deconstructed

rappingVox dröselt in einem kleinem Feature die Reimschemata und Techniken der „best rhymers of all time“ auf. Wer sich schon eine Weile mit Hip Hop beschäftigt hat, sollte sich keinen bahnbrechender Erkenntnisgewinn versprechen. Auch fehlen mir bei der Evolutionsgeschichte (zu) viele wichtige Namen. Aber durchaus unterhaltsam und ein Schein an der Hip Hop Fachhochschule, Grundkurs Rap sollte hinterher kein Problem sein.


Direktlink: Rapping, deconstructed: The best rhymers of all time (via Devour)

Antilopen Gang – Abwasser [Mixtape|Free Download]

Antilopengang-Abwasser

Die großartige Antilopen Gang verschenkt ihr neues Mixtape „Abwasser“ als  Free Download [120mb] auf ihrer Webseite. Ein feiner Zug, anderseits finde ich, sie hätten es schon längst verdient, Platten-Millionäre zu sein. Aber es gibts ja noch die Möglichkeit, sich ein Ticket für die aktuelle Tour zu besorgen und dort ihren Merchandise-Stand mit Geld zu bewerfen.

„Abwasser“ ist da! Das Mixtape kann ab sofort kostenlos auf www.antilopengang.de runtergeladen werden. Hört euch schnell an, woran wir diesen Sommer in unserer kargen Freizeit gearbeitet haben, während ihr im Freibad von einer Biene gestochen worden seid: 12 Tracks, 2 Skits, 8 Punchlines, 29 Entgleisungen, 236 gute Sprüche und nur 4 schlechte Flows. Wenn wir Glück bzw. Pech haben, verklagt uns diesmal auch niemand. Die Tracks stehen außerdem auf YouTube und ab Mitternacht kann man das Ganze auch auf Spotify & Co. streamen. Weitersagen! DIE KYNGZ SIND BACK!!!1

Zum Reinschnuppern ins Mixtape noch ein Videosnippet:


Direktlink: Antilopen Gang – Abwasser Videosnippet (via Antilopen auf FB)

Kobito – The Walking Deutsch (feat. Spezial-K)

the-walking-deutsch

Direktlink: The Walking Deutsch

„The Walking Deutsch“ als Synonym für die ich-bin-zwar-kein-Nazis-aber-Fraktion:

Der Song „The Walking Deutsch“ […] beschreibt die Atmosphäre der Ausschreitungen gegen Asylbewerber durch Nazis und ihre Mitläufer. Er beschreibt die bürgerliche Mitte, die so mittig gar nicht ist. Sie sind „zwar keine Nazis, aber“. Die Gewalt auf der Straße war nur versteckt, sie kein neues Phänomen. Im Schutz der Ignoranz der Gesellschaft gärte das alles. Taub für Argumente, empathielos und ohne Verständnis – ohne den Willen, zu verstehen. Die Ausschreitungen und Angriffe sind keine wirkliche Ausnahme in einem fremdenfeindlichen System, sondern der schrille Ausdruck von dem, was viele insgeheim denken. Brandanschläge, Prügel, Ablehnung – das „asylkritische Lager“ ist nicht gegen Asyl, sondern gegen Menschen, also menschenfeindlich. Diese Leute sind The Walking Deutsch.

Straight Outta Compton – Die N.W.A Story, erzählt von Falk Schacht


Direktlink: Die N.W.A Story, erzählt von Falk Schacht (via Blogbuzzter)

Ich bin noch nicht dazugekommen, „Straight Outta Compton“ im Kino zu schauen. Werde ich die Tage wohl nachholen. Anderseits fasst HipHop Experte Falk Schacht hier schon alles Wesentliche über die Ursprünge und Karriere der Rap Supergroup um Dr. Dre, Eazy-E, Ice Cube, MC Ren und DJ Yella zusammen. Außerdem: Die Dr. Dre Story, ebenfalls von Falk Schacht erzählt.

Bonus: W.W.A. (Women With Attitude) – Chicago’s hardest four-piece female collective about music industry misogyny and approaching N.W.A’s legacy from a new perspective.

Antifuchs – Willkommen im Fuxxxbau (Videos & Free-EP)

antifuchsNeulich hatten sie bei Rap’n Blues ein Interview mit Antifuchs, das ich mir zwar für „nachher“ markiert, leider erst jetzt gelesen und mir deshalb viel zu spät ihre sieben Tunes starke Free-EP „Willkommen im Fuxxxbau“ runtergeladen habe. Und jetzt bin ich Fan! Zur EP gibts außerdem drei Videos. Checkt die Antifuchs nach dem Klick…

Weiterlesen …