1000 Gestalten in Anzug und Lehm entern Hamburg zum G20-Gipfel

Der G20 Gipfel steht vor der Tür und Hamburg befindet sich im Ausnahmezustand. Am 5. Juli, zwei Tage bevor der Wahnsinn dann so richtig losgeht, werden bei einer Protestaktion 1.000 mit grauem Lehm eingeschmierte Menschen die Hamburger City entern und hoffentlich ein paar schön verstörende Bilder in die Welt hinaussenden.

Wer Teil der Aktion werden oder als Supporter und Spender helfen möchte, findet hier weitere Infos. Eine kleine Vorabperformance hat bereits am 17.6. stattgefunden, siehe Video unten.

Am 7. und 8. Juli findet in Hamburg der G20-Gipfel statt. Welche Bilder werden um die Welt gehen? Bilder einer abgeschotteten Elite in einer belagerten Stadt, Bilder von Konfrontation und Gewalt? Bilder, die vielen Menschen auf der Welt ein Gefühl von Ohnmacht geben?

Wenn es nach uns ginge, dann würde von diesem Gipfel ein Signal gelebter Solidarität zwischen Menschen und Völkern ausgehen, ein Zeichen für ein neues Miteinander. Eine selbstbewusste Zivilgesellschaft, die sich kritisch, aber konstruktiv und ideenreich mit dem Gipfel auseinandersetzt.

Wer sagt, dass das nicht möglich ist? Die Performance „1000 GESTALTEN“ am 5. Juli, zwei Tage vor dem Gipfel, ist die Chance, diese Bilder zu schaffen …

1000 GESTALTEN in Hamburg – am 17.06. war eine erste Delegation in der Innenstadt Hamburgs unterwegs. Werde auch du ein Teil!
Hamburg 05.07.2017 – G20-Gipfel
Unterstütze die Aktion als Gestalt, Helfer und Spender!
Werde ein Teil von uns auf http://www.1000GESTALTEN.de
Wir brauchen deine Spende: http://www.1000GESTALTEN.de/spenden/

(via urbanshit)

Hologramm-Demo gegen Anti-Demo-Gesetz in Spanien


YouTube: Hologramm-Demo in Spanien

Schon wieder ein Protest mit Hologrammen, diesmal in Spanien: Am 1. Juli soll dort ein Gesetz in Kraft treten, dass u.a. Demos vor Regierungsgebäuden verbietet, dazu zählen auch Universitäten und Krankenhäuser. Dagegen hat nun die Gruppe „No Somos Delito“ (übersetzt: „Wir sind keine Verbrecher“) auf sehr coole und kreative Weise mit einer virtuellen Demo protestiert, indem sie Hologramme vor das Parlament projiziert haben. Im Vorfeld hatte die Gruppe dazu aufgerufen, Audio- und Video-Clips für die Demo aufzunehmen und ihr zukommen zu lassen.

 

(via Jens Scholz)

Denkmal-Streit um eine Statue: Anti-Nazi-Handtaschen-Protest in Schweden

anti-nazi-bag

Das ikonische Foto aus Schweden von einer Frau, die mit ihrer Handtasche einen Nazi-Skin verdrischt, kennt ihr sicher. Als jener Danuta Danielsson nun eine Statue gewidmet werden sollte, lehnte das die Stadt Växjö ab, weil angeblich zu gewaltverherrlichend. Als Antwort hängen die Schweden jetzt einfach im ganzen Land Handtaschen an irgendwelche Statuen. Toller Move!

(via René)