In Deutschland betrügen 35 % ihren Streaming-Partner 💔

netflix_cheat

Netflix hat in einer Studie herausgefunden, dass in Deutschland 35 % der Nutzer (weltweit 46 %) eine gemeinsam angefangene Serie ohne Wissen das Partners weiterschauen. Mit 28% ist das „Betrugsrisiko“ auf Geschäftsreisen am höchsten:

Ein Netflix-Betrug bezeichnet den Vorfall, eine Serie heimlich ohne den Partner weiterzuschauen. Dieser „Seitensprung” wurde erstmals in einer ähnlichen Studie 2013 in den USA aufgedeckt. Vier Jahre später hat sich das Fremdschauen verdreifacht und ist weltweit zur Normalität geworden […]

73% der Deutschen gaben an, dass die Serien so gut seien, dass ein Aufhören unmöglich ist und sie unbedingt herausfinden mussten, wie es mit der Serie weitergeht. Und falls dein Partner dir sagt, dass „sich das nicht wiederholen wird”, dann sei dir mal nicht so sicher: Mehr als ein Viertel (27,5%) der Deutschen hat schon mindestens dreimal eine Serie heimlich weitergeschaut und 61% würden es noch öfter tun, wenn sie wüssten, dass sie nicht erwischt werden.

52% der Betrugsfälle geschehen genau dann, wenn einer von beiden alleine zuhause ist oder sogar dann, wenn ihr euch im selben Wohnhaus befindet: Hinterlistige Betrüger (15%) verstecken sich sogar in einem anderen Raum, um heimlich weitere Folgen zu streamen. Selbst das Schlafzimmer ist vor Schummeleien nicht geschützt – 26% der Täter schauen mit Netflix fremd, wenn der Partner eingeschlafen ist […

(via eay)

VFX Breakdown Reel: Die visuellen Effekte in Games of Thrones „Battle of the Bastards“ (S06E09)

got-breakdown-reel(Achtung: Spoiler!) Die australische VFX-Schmiede Iloura, 2015 für die visuellen Effekte in „Mad Max: Fury Road“ für den Oscar nominiert, gewährt einen Blick hinter die digitalen Kulissen der epischen Schlacht in „Battle of the Bastards“ (S06E09), ohne Frage einer der Höhepunkte der sechsten Staffel von Game of Thrones.


Direktlink: Iloura 2016 Game of Thrones Season 6 breakdown reel

Game of Thrones Darsteller*innen beim Vorsprechen: Audition-Tapes Compilation

Ein Montag ohne neue Folge von Game of Thrones ist zwar möglich, aber irgendwie sinnlos (dass die aktuellen Staffeln von Silicon Valley und Veep auch durch sind, macht es nicht gerade besser). Damit das mit dem Aufstehen wenigstens nicht komplett sinnlos war, hier eine Audition-Compilation von GoT-Darsteller*innen beim Vorsprechen für ihre Rollen:


Direktlink: Game of Thrones Auditions Compilation (via Minds Delight)

Scully und Mulder Faceswap

xfiles-faceswap

Fliegt seit Tagen bei Twitter (nicht nur) durch meine Timeline. Ursprung konnte ich nicht mehr rekonstruieren, dafür hier der beste Kommentar: „If you face swap Mulder & Scully they look like a great Synth Pop band.“ Und darüber, wie schlecht die Ministaffel (bis auf Episode 3) neulich leider war, müssen wir nicht mehr diskutieren. Oder?

Teenage Dornish Ninja Sand Snakes & George R.R. Martin Laughing (Supercut)

Etwas GoT-Content – trotz der kontroversen, für Handlung und Charakterentwicklung völlig überflüssigen Szene am Ende von „Unbowed, Unbent, Unbroken“ (S05E06). Der Supercut ist aus „Durch die Nacht mit Sibel Kekilli und George R.R. Martin“ zusammengeschnitten.



YT: Teenage Dornish Ninja Sand Snakes | George R.R. Martin Laughing (Supercut) via (PewPewPew)

VHS-Cover für Serien und Filme von heute

VHS-Cover

Die VHS-Cover sind zwar von einem Aprilscherz (Pariser Clique kopiert für Homevideo-Partys heutige Serien und Filme auf VHS), gefallen mir als ehemaliger Videotheken-Junkie aber auch ohne die Fake-Story ziemlich gut. Die Cover in groß weiter unten und bei Golem13 gibts noch mehr Fotos inklusive VCR und Röhren-TV… 

Weiterlesen …

Durch die Nacht mit Sibel Kekilli und George R.R. Martin

durch-die-nacht

Ich hab die Folge noch noch nicht gesehen (bis zum 29.3.15 auf arte+7 Update: hier bei YouTube), werde ich aber heute nachholen. Die Beschreibung klingt schon mal ansprechend, auch wenn die brennendste Frage, wann Herr Martin seine Fantasy-Saga abzuschließen gedenkt, wohl weiter offen bleibt…

Weiterlesen …