Den Weltrekord-Papierflieger „Suzanne“ falten


YouTube: How to fold the world record paper airplane (via Boing Boing)

Das Kind macht gerade eine heftige Papierflieger-Phase durch, und ich bin ständig auf der Suche nach neuen Designs. Da kommt die Anleitung von John Collins für seinen Papierflieger „Suzanne“, der seit 2012 den Weltrekord für Entfernung hält, gerade recht. Das Modell ist erstaunlich simpel zu falten; also auch für gelangweilte Büromenschen zwischen zwei Tassen Kaffee durchaus machbar.

„The Golden Age. Als HipHop seine Unschuld verlor“ – Geschichtsstunde mit Samy Deluxe & Curse (Podcast)

In der WDR-Produktion „The Golden Age – Als Hip-Hop seine Unschuld verlor“ unterhalten sich Samy Deluxe und Curse über die ersten Gehversuche des Hip-Hop. Eine schöne Geschichtsstunde mit reichlich Samples versehen: Download [53 Min | 64 MB]

Am 9. März 1997 wurde Notorious B.I.G. von Unbekannten erschossen. Nur ein halbes Jahr nach der Ermordung von Tupac Shakur. Es war ein gewaltsamer Endpunkt. Das Ende einer Zeit, die bis heute als „The Golden Age“, das „Goldene Zeitalter“ des HipHop gilt. Buch: Heiko Behr; Regie: Matthias Kapohl

(via Progolog)

“Super Flemish” – Superhelden und Star Wars Renaissance-Cosplay von Sacha Goldberger

Renaissance_Hulk

Der Fotograf Sacha Goldberger hat für sein Projekt „Super Flemish“  einschlägig bekannte Figuren aus Comics, Star Wars und Märchen ins 16. Jahrhundert versetzt. Bemerkenswert dabei, dass die Bilder nicht am Rechner, sondern mit Hilfe von Kostümmachern und Visagisten entstanden sind. Das komplette Set  und ein Making-of gibts wahlweise auf seiner Webseite oder bei Facebook.

(via Kotaku)

„Derzeit verliehen“ – Fotobuch über das Aussterben von Videotheken

videotheken

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich letztes Mal in einer Videothek war. Bei uns im Viertel haben die letzten Beiden mittlerweile dicht gemacht, andere halten sich noch mit Ach und Krach. Mit diesem Videotheken-Sterben beschäftigt sich der Fotograf Ben Kuhlmann in seinem Fotobuch „Derzeit verliehen“, das er über Startnext finanzieren möchte. Das Crowdfunding läuft bis 23. November und er könnte noch ein bisschen Unterstützung gebrauchen.

Ein letzter subjektiver Einblick in Deutschlands Videotheken. Eine untergehende Branche, in der einst Ferrari gefahren wurde und nun jeder weitere Monat des Bestehens ungewiss ist. Unser Stadtbild unterzieht sich einem steten Wandel, vieles verschwindet. Videotheken sind weder das erste noch das letzte Phänomen dieser Art. Dennoch wird ein Stück Kultur aus unserem Umfeld verloren gehen. In meinem Buch dokumentiere ich dieses Genre ein letztes Mal.

Neben dem Video unten gibts hier noch ein kleines Portrait über einen Videotheken-Betreiber, der einen kurzen Einblick in die Branche gibt. Ein Interview mit Ben Kuhlmann und ein paar seiner Videotheken-Fotos hat das SZ-Magazin.


Vimeo: Derzeit verliehen – Ein Crowdfundingprojekt über Videotheken (via urbanophil)

Rechts gegen Rechts – Der unfreiwilligste Spendenlauf Deutschlands

Rechts-Gegen-Rechts_Banner

In Wunsiedel treffen sich jedes Jahr Nazis aus ganz Deutschland, um Rudolf Hess zu gedenken. So auch dieses Jahr – nur lief der braune Gedenkmarsch dank einer grandiosen Aktion von „Rechts gegen Rechts“ diesmal etwas anders ab, als die rechten Klappspaten bisher gewohnt waren:

Am 15. November 2014 gingen die Neonazis in Wunsiedel auf die Straße. Wir konnten sie nicht stoppen – aber wir konnten sie für was Sinnvolles laufen lassen: Und so wurde erstmals in der Geschichte ein rechter Trauermarsch in einen Spendenlauf umfunktioniert – ohne Wissen der Beteiligten. Für jeden gelaufenen Meter gingen 10 € an EXIT-Deutschland – das Aussteigerprogramm für Neonazis. Das Ergebnis: 10.000 € und jede Menge überraschte Rechte. Aber wir glauben, da geht immer noch mehr. Mit deiner Unterstützung. Mach dich stark gegen rechts – im Alltag, im Netz oder mit einer Spende.


YouTube: Rechts Gegen Rechts – Der Film zum unfreiwilligsten Spendenlauf Deutschlands (via Nerdcore)

Comic von xkcd zur Kometenlandung als animiertes GIF

xkcd-rosetta

Randall Munroe hat in seinem heutigen Webcomic die Kometenlandung live begleitet. Aus den einzelnen Panels hat Tanya Harrison praktischerweise ein animiertes GIF gebastelt. Momentan sieht es allerdings so aus, als sei Philae bei der ersten Landung von der Oberfläche abgeprallt und ein zweites Mal gelandet. Und dann ist da noch die Sache, mit den nicht funktionierenden Space-Harpunen. Könnte also sein, dass nach der ESA-Pressekonferenz morgen um 14 Uhr ein alternatives Ende fällig wird…

(via @elakdawalla)