Geld ist nicht alles, aber: Die DANKE-MILLION von Tipp24 (Anzeige)

Die meisten unter uns, mich eingeschlossen, haben in Tagträumen bestimmt schon mal durchgespielt, was sie mit einem Lotto-Jackpot alles anstellen würden. Ich persönlich würde, neben der Erfüllung von ein paar schnöden materiellen Wünschen, drölf Weltreisen und dem Sponsoring einiger Herzensprojekte, doch gerne den einen oder anderen Euro mit Familie und Freunden teilen. Wenig überraschend bin ich nicht alleine, wie Tipp24 letztes Jahr bei einer Befragung von über 13.000 Menschen herausgefunden hat: Der Wunsch, nahestehenden Menschen etwas abzugeben, steht bei Lottospieler*innen in Deutschland ganz oben auf der Liste.

Inspiriert vom „Traum-Check“ hat Tipp24 deshalb die DANKE-MILLIOM ins Leben gerufen: Wer sich auf Tipp24 anmeldet und dort einen Spielschein für Lotto 6 aus 49, Euro Millions oder EuroJackpot abgibt, kann direkt im Anschluss eine Person angeben, die im Falle eines Jackpot-Gewinns eine DANKE-MILLION bekommen soll. Die Million geht dabei nicht vom eigenen Gewinn ab, sondern wird von Tipp24 oben drauf gelegt. Wie so ein unverhofftes Dankeschön dann aussehen könnte, seht ihr hier:

 


Wenn du hier kein Video sehen kannst, liegt das an deinem Adblocker.

Die angegebene Person gilt auch bei weiteren abgegeben Spielscheinen solange als Mitgewinner, bis ihr sie entweder löscht oder durch eine andere ersetzt. Alle Infos rund um die DANKE-MILLION findet ihr bei Tipp24.com und auf Facebook.

Die Wahrscheinlichkeit einen Jackpot zu knacken, ist bekanntlich eher so mittel. Schadet also bestimmt nicht, vorher was für’s Karma-Konto zu tun – meinen Namen findet ihr oben im Impressum… ;)

Mit freundlicher Unterstützung von Tipp24.com

Im Ford Mustang Taxi durch Köln (Anzeige)

Mein krassestes Taxi-Erlebnis hatte ich vor vielen Jahren in Prag, als mich in tiefster Nacht irgendwo in einem Außenbezirk ein alter, klappriger Škoda 130 aufsammelte. In irrwitzigem Tempo chauffierte mich der Fahrer, Kippe im Mundwinkel und eine Hand am Lenkrad, durch regennasse, menschenleere Straßen. Straßenschilder wie „Stop“ und „Vorfahrt achten“ interpretierte er dabei relativ großzügig und zeigte sich auch von roten Ampeln nur mäßig beeindruckt. Auf Nachfrage erzählte er mir dann noch in radebrechendem Englisch und mit beiden Händen wild gestikulierend von seiner Karriere als Hobby-Ralley-Pilot. Alles in allem eine Nahtod-Erfahrung, auf die ich dann doch lieber verzichtet hätte. Noch Tage später angstschwitzte ich bei der Erinnerung daran pures Adrenalin.

Ähnlich viel Adrenalin dürften neulich in Köln die Fahrgäste des Mustang Taxis mit beachtlichen 421 PS ausgeschüttet haben, das Ford für seinen neusten Clip dort im Einsatz hatte. Aber im Gegensatz zu meinem Horror-Trip hatten die Beteiligten dabei offensichtlich deutlich mehr Fahrspaß. Und auch Endorphine. Aber seht selbst:

Wenn du hier kein Video sehen kannst, liegt das an deinem Adblocker.

 

Noch wesentlich schicker als in beiger Taxi-Verkleidung sieht die neue Generation des Ford Mustang im regulären Design aus. Das meistverkauften Sport-Coupé der Welt im Jahr 2015 gibts wahlweise als Fastback- und Convertible-Modell. In der Serienausstattung (ab 38.000 Euro) bereits enthalten sind Extras wie Xenon- Scheinwerfer, Rückfahrkamera sowie die Ford Power-Startfunktion zum schlüsselfreien Starten. Die Innenausstattung wartet mit einem großen Touchscreen auf, über den sich diverse Bedienelemente steuern und Informationen abrufen lassen. Mit an Bord sind außerdem Apple CarPlay und Android Auto.

Weitere Infos findet ihr bei Ford, wo sich der Mustang auch individuell konfigurieren lässt. Aktuelles, auch zu anderen Ford-Modellen, gibts wie üblich auf FacebookTwitter,  Google+ und YouTube.

Mit freundlicher Unterstützung von Ford

Kurzfilme galore: Die 99Fire-Films-Award 2017 (Anzeige)

Habt ihr schon vom 99Fire-Films-Award gehört? Die Herausforderung bei Europas größtem Kurzfilmwettbewerb besteht darin, in lediglich 99 Stunden einen 99 Sekunden langen Kurzfilm zu einem vorgegebenen Thema zu produzieren. Teilnehmen am 99Fire-Films-Award können Kreative aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mit dem Thema „Da gibt’s doch was …“ – Finde kreative Lösungen auf Herausforderungen des Alltags ging dieses Jahr die mittlerweile neunte Auflage des vom Ulmer Arzneimittelhersteller Ratiopharm unterstützten Wettbewerbs an den Start. Außerdem war vorgegeben, den Zwillingsgedanken in die Kurzfilme einzubauen. Das heißt Personen oder Gegenstände mussten doppelt vorkommen.

Wenn du hier kein Video sehen kannst, liegt das an deinem Adblocker.

Herausgekommen sind dabei viele tolle wie unterschiedliche Ideen. Und so hatte die Jury am 16. Februar im Berliner Admiralspalast die Qual der Wahl aus über 700 Beiträgen ihren Favoriten zu küren. Das Preisgeld in Höhe von 9.999 Euro für den besten Film hat am Ende das Team um Christopher Dürkop für „Glücklich“ abgeräumt.

Alle Gewinner im Überblick:

Bester Film (9999 Euro): Glücklich (Christopher Dürkop)
Beste Kamera (999 Euro): Remis (Stephanie Fischer)
Beste Idee (999 Euro): Diesmal nicht (Martin Spitzlei)
360°(999 Euro): Auseinandergenommen (Thomas Wüstemann)
Sonderpreis der Jury (999 Euro): Der rote Faden (Niklas Coskan) & Die Telefonistin (Björn Alt)
Publikumspreis (999 Euro): Denk nach (Dustin Naujokat)

Neben oben eingebundenem Video (der Player zeigt wechselnde Kurzfilme) und den verlinkten Gewinnern präsentiert Ratiopharm sechs weitere ausgewählte Wettbewerbsbeiträge auf seiner Website. Für Kurzfilm-Fans gibt’s außerdem noch eine ausführliche YouTube-Playlist mit insgesamt 96 Kurzfilmen.

Mit freundlicher Unterstützung von Ratiopharm.

Old Spice und der Kampf der Düfte (Anzeige)

Es gibt Werbung für Männer-Pflegeprodukte. Und dann gibt es da die Clips von Old Spice. Ob Deo, Rasiercreme oder Aftershave, die durchgeknallten Videos mit Isaiah Mustafa und Terry Crews haben über die Jahre für ziemlich Furore im Netz gesorgt und neben viralem Ruhm auch den einen oder anderen Award abgeräumt.

Jetzt geht auch bei uns das Dauerduell zwischen dem smarten Gentleman Mustafa und der muskelbepackten Beat-Maschine Crews auf deutsch synchronisiert und mit leichter Verspätung von knapp zwei Jahren in die nächste Runde. Unterhaltsam wie eh und je, auch wenn Wortwitz und -spiele durch die Übersetzung hier und da etwas leiden:

Wenn du hier kein Video sehen kannst, liegt das an deinem Adblocker.

Ob ihr euch im Sinne eines olfaktorisch friedlichen Miteinanders in Bus, Bahn, Cafés, auf Arbeit oder zu Hause nun für Original oder Hawkridge entscheidet: Dank Old Spice könnt ihr endlich so riechen, wie ihr schon immer riechen wolltet, nur ohne es zu wissen. Zwinkersmiley.

The waters of manhood are choppy and fraught with peril. Role models are tough to come by, and guys today need more guidance than ever. Fortunately, Old Spice has sailed the high seas of masculinity for more than 70 years and has a boatload of experience to share with up-and-coming sailors. This cumulative knowledge is known as MANSMANSHIP-the rules that ultimately separate the men from the boys.

Mehr Spots mit den beiden Ex-Football-Profis findet ihr auf YouTube, über Aktionen und Produkte von Old Spice könnt ihr euch auf der Website und Facebook auf dem Laufenden halten.

Mit freundlicher Unterstützung von Old Spice.

„Frage deinen Vater“ – Die Gillette Kampagne zum Vatertag (Anzeige)

Wir leben im Zeitalter der digitalen Kommunikation. Nie war es leichter, sich unabhängig von räumlicher Distanz mit Familie, Freunden und Bekannten auszutauschen. Wir Chatten, skypen, facebooken, twittern und instagramen. Alles ist vernetzt, für so ziemlich alles gibt’s ne App und Infos stehen uns überall und jederzeit in Sekundenschnelle bereit.

Und in ein paar Jahren wird auch mein Sohn, der schon jetzt Siri selbstverständlicher nutzt, als ich es jemals tun werde, sich seine Antworten eher im Netz als bei mir holen. Wie sich das dann anfühlen wird, von YouTube, Google und Co. „ersetzt“ zu werden? Wird schon passen, auch wenn ich es in mancher Hinsicht bestimmt manchmal bedauern werde, wennn das persönliche Miteinander dadurch kürzer kommt. In diese Kerbe haut auch Gillette mit einem emotionsgeladenen Clip zum Vatertag:

Wenn du hier kein Video sehen kannst, liegt das an deinem Adblocker.

Aber kein Grund gleich in Kulturpessimismus zu verfallen. Selbst für Stars wie die FC Bayern München Spieler Arjen Robben und Joshua Kimmich behält der väterliche Rat einen besonderen Stellenwert oder wie Gillette Markenbotschafter Thomas Müller hervorhebt:

Ich orientiere mich oft an ihm. Mittlerweile sind wir auf Augenhöhe, körperlich und mental, da gibt es auch Momente, in denen ich meinem Vater einen guten Rat geben kann.

Zum Vatertag hat Gillette neben dem Emo-Clip auch noch zwei limitierte Geschenksets am Start, die bereits seit Mitte April 2017 im Handel erhältlich sind:

„Papa ist der Beste“ Gillette Fusion ProGlide Flexball Geschenkset

• FlexballTM Technologie: Reagiert auf die Konturen für maximalen Hautkontakt
• Präzisionstrimmer: Auf der Rückseite des Klingenkopfs für präzise Konturen
• Verbesserte Lubrastrips mit wertvollen Pflegestoffen, die ein sanftes Gleiten über die Haut ermöglichen
• 5 Klingen: Für weniger Ziehen und Reißen
• Als limitierte Edition erhältlich mit „Papa ist der Beste“-Handstück

„Super Dad“ Gillette ProShield Chill Geschenkset

• Mit Chill Technologie: Kühlt bei der Rasur
• Präzisionstrimmer: Auf der Rückseite des Klingenkopfs für präzise Konturen
• FlexballTM Technologie: Reagiert auf die Konturen für maximalen Hautkontakt
• 5 Klingen: Für weniger Ziehen und Reißen3
• Als limitierte Edition erhältlich mit „Super Dad“-Handstück

Weiterführende Infos von Gillette findet ihr wie immer auch auf Twitter, Facebook und Youtube.

Mit freundlicher Unterstützung von Procter & Gamble

 

Gewinnspiel: Exklusive Plätze für die Premiere des Range Rover Velar in München (Anzeige)

Wenn es um ikonisches Automobildesign geht, zählt für mich der klassische Range Rover aus den 70ern definitiv dazu. Seit seiner Einführung sind inzwischen ein paar Jährchen vergangen und Land Rover hat über die Zeit das markant kantige Design immer weiter abgerundet und modernisiert. Trotzdem erkennt man auch heute einen aktuellen Range Rover noch sofort an seiner Silhouette. Mit dem Range Rover Velar stellt Land Rover nun ein komplett neues Fahrzeug mit futuristischem, innovativen Design vor, das gleichzeitig zeitlos daherkommt.

Für seine Premiere am 28., 29. und 30. April in München hat Range Rover deshalb dazu passend eine spezielle Location gemietet: Bei dem Ort, der derzeit noch geheim gehalten wird, sollen sich die Besucher voll das einzigartige Design des Velar fokussieren können. Moderator Klaas Heufer-Umlauf und Schauspieler Kostja Ullmann durften sich sowohl Location, als auch Auto schon mal näher anschauen:

Wenn du hier kein Video sehen kannst, liegt das an deinem Adblocker.

Wer jetzt neugierig geworden ist, hat die Möglichkeit mit ein bisschen Glück an dem Event teilzunehmen: Im Rahmen eines Gewinnspiels werden pro Person zwei exklusive Tickets für die Range Rover Velar Deutschland-Premiere in München verlost. Interessierte müssen sich lediglich unter www.velar-circle.de für den Range Rover Velar Circle anmelden. Unter allen registrierten Mitgliedern werden dann am Ende der Aktion die Gewinner ausgelost und benachrichtigt. Ich drück euch schon mal Daumen. In den Verkauf geht der Velar dann im Spätsommer 2017 zu Preisen ab 56 400 Euro. Definitiv nicht meine Liga, aber ich bin mir sicher, schon bald dem einen oder anderen in meinem Viertel zu begegnen.

Wer sich über Land Rover auf dem Laufenden halten möchte kann dies außerdem wie üblich über FacebookTwitterYouTube und Instagram.

Verbrauchs- und Emissionswerte Range Rover Velar P380 mit 280 kW/ 380 PS, 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 12,7 – außerorts 7,5 – kombiniert 9,4; CO2-Emissionen 214 g/km).
Alle Angaben wurden nach dem Messverfahren RL80/1268/EWG ermittelt. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2- Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Land Rover Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

Mit freundlicher Unterstützung von Range Rover

Die #BöseNullChallenge zum Mitmachen (Anzeige)

Wenn am Ende des Gelds noch Monat übrig ist oder man gerade knietief im Dispo steht, braucht man sich zumindest keine belastende Gedanken über Dinge wie Geldanlage machen. Soweit mein persönlicher Erfahrungshorizont zum Thema Finanzen.

Ihr ahnt schon, ich zähle nicht zu den Menschen in Deutschland, die zusammen 2,1 Billionen Euro auf Sparbüchern, Giro-, Tages- und Festgeldkonten horten. Bei der heute üblichen Sparverzinsung von 0,24 Prozent bedeutet das übrigens, dass sich deren Geld binnen sportlicher 290 Jahren verdoppeln wird. Nicht gerade der schnellste Weg, sein Vermögen zu vermehren. Zum Vergleich: Als ich Kind war, gab’s auf mein Sparbuch noch 4,6 Prozent: Damals hätte es lediglich 16 Jahre gedauert, bis sich mein Erspartes verdoppelt hätte – wenn mir nicht immer wieder Comics, Konzerte, Schallplatten, Computer und gewisse Genussmittel dazwischengekommen wären (und den Rest hab ich, yolo, einfach verprasst).

Wenn du hier kein Video sehen kannst, liegt das an deinem Adblocker.

Ihr ahnt, worauf ich hinaus möchte: Wer Geld übrig hat und der bösen Null entgehen möchte, sollte sich deshalb besser nach einer anderen Geldanlage umsehen, wie zum Beispiel einem Investmentfond. Dabei drohen zwar Schwankungen nach oben und unten, dafür können Anleger_innen aber langfristig betrachtet gewinnen. Sagt zumindest DWS Investments, Deutschlands Fondsgesellschaft Nr. 11, die ihren Kunden verschiedene Anlageklassen, mit verschiedenen Rendite- Risiko-Profilen bietet, um dem Nullzins-Dilemma zu entgehen. Um die Thematik auch in die sozialen Netzwerke zu tragen, startet DWS Investments eine Challenge:

DAS BESTE MITTEL GEGEN DIE BÖSE NULL: GUT ABSCHLIESSEN. Inszeniere die #BöseNull und gewinne!
Die aktuellen Null-und Niedrigzinsen rufen die Böse Null auf den Plan. Sie verschlingt das Vermögen der Sparer. Tu etwas dagegen und gewinne die #BöseNullChallenge.
Inszeniere die #BöseNull in einem Bild oder Video auf Facebook, Twitter oder Instagram. Die TopTen der wöchentlichen Jury-Wertung erhalten jeweils einen Gutschein über 100,- Euro. Es genügt der #BöseNull oder #BöseNullChallenge Hashtag zum Mitmachen.
Zudem wird es zwei Apps geben: Eine im Stile von PokemonGo (im AppStore) und ein lustiges PacMan-Spiel für beide Betriebssysteme.

Mehr von und über die Böse Null gibts auf YouTubeInstagram, Twitter und Facebook. DWS Investments selbst ist ebenfalls auf Facebook und Twitter vertreten.

Mit freundlicher Unterstützung von DWS Investments.

Der Cocktail-Klassiker als Shot: Puschkin Moscow Mule (Anzeige)

[Foto: Will Shenton | CC BY-SA 3.0, via Wikimedia]

Mein Lieblings-Gurkensalat geht so: Halbe Limette vierteln, in einem Kupferbecher zerstößeln und ein paar Scheiben Gurke dazugeben. Anschließend den Becher mit Ginger Beer und einem doppelten Vodka auffüllen. Eiswürfel rein, dreimal umrühren, fertig! Da Drink-Kombinationen aus Früchten, Gemüse und Kräutern gerade voll im Trend liegen, solltet ihr den Gurkensmoothie mit Schuss aber auch problemlos in jeder einigermaßen gut sortierten Cocktailbar bekommen. Einfach nach Moscow Mule fragen.

Dass der Moscow Mule, der Anfang der 1940er Jahre in den Vereinigten Staaten erfunden worden ist, ausgerechnet jetzt ein Comeback feiert und (wie mir junge, hippe Menschen erklärt haben) neben Gin Tonic zu den aktuell angesagtesten Highballs der Barszene zählt, hat wohl auch mit der in Deutschland inzwischen guten Verfügbarkeit von Ginger Beer zu tun: Das schmeckt nämlich nicht nur schärfer, sondern auch viel aromatischer als das bei uns bekanntere Ginger Ale.

Auf den Hype Train um den Moscow Mule springt jetzt auch Berentzen auf und bietet mit dem Puschkin Moscow Mule eine einfache Möglichkeit den Trend-Drink auf neue Art als Shot zu genießen. Selbstlos wie ich nunmal bin, habe ich am Wochenende den Puschkin Moscow Mule (17,5 % vol) für euch verkostet: Für einen Shot überrascht der süffige Ganzjahres-Drink mit einer überraschenden Bandbreite an Aromen. Auf der Zunge entfaltet sich erst eine frische, süß-saure Limetten-Gurken-Note, die im Abgang von einem scharf-würzigen Ingwer-Geschmack abgelöst wird. Wer auf Partys keinen Bock hat, Gemüse zu schneiden oder seinen Gästen mal was anderes kredenzen möchte, kann ruhig zum Puschkin Moscow Mule greifen. Wichtig ist nur, die Flasche vorher ins Eisfach zu legen und gut gekühlt zu servieren.

Kleiner Tipp zum Schluss, speziell für heißere Tage: Puschkin Moscow Mule lässt sich ohne großen Aufwand in einem leckeren Longdrink (zurück)verwandeln: Einfach ein Glas zur Hälfte mit Crushed Ice befüllen und Puschkin Moscow Mule dazugeben, bis das Eis leicht bedeckt ist. Das restliche Glas mit Ginger Beer (Ginger Ale tut’s auch) aufüllen und den Drink mit einem Schuss Limettensaft abschmecken.

Mit freundlicher Unterstützung von Puschkin