Essential ’60s Girl Pop Mix

Die Musik-Journalistin und Produzentin Sheila Burgel hat zwanzig weniger bekannte Songs aus den 60ern zu einem schönen Mix kompiliert:

So rather than include the girl-pop mega-hits, I’ve based my list on the lesser known girl-pop records that I consider to be just as essential and high in quality as much of the material that topped the charts. The term ’60s girl-pop casts a wide net over a multitude of genres—soul, freakbeat, R&B, psychedelia, folk, bossa nova, rock n’ roll, garage rock, you name it. For me, the only requirements are female vocals and exquisite melodies…


Essential ’60s Girl Pop Mix by Thevinylfactory | via Blogrebellen

Bette Davis über Geschlechterrollen in einem animierten Interview von „Blank on Blank“

GIF-BetteDavis-Smoking-2

Neueste, mittlerweile 30. Folge der tollen PBS Serie „Blank on Blank“ (unbekannte Interviews mit berühmten Menschen wunderbar animiert). Diesmal mit der legendären Schauspielerin Bette Davis, die anno 1963 mit Shirley Eder über Geschlechterrollen sprach. Hier das Transkript mit GIFs.


YouTube: Bette Davis on The Sexes | Blank on Blank | PBS Digital Studios

Betrunkene auf der Reeperbahn in den frühen 1960ern


YouTube: Drunken Germans (via urbanshit)

Das Grauen nach dem Wochenende bzw. das perfekte Montags-Posting: Ausschnitt aus der italienischen Pseudo-Doku „Mondo Cane“ mit Betrunkenen auf der Hamburger Reeperbahn, gefilmt in den frühen 1960ern im Stadtteil St. Pauli. Schön auch die Inhaltsangabe in der Wikipedia:

Gezeigt werden unzusammenhängende Szenen aus aller Welt, die den Zuschauer schockieren, aber auch unterhalten sollen. Bei vielen Szenen geht es um den brutalen Umgang mit Tieren, Schlachtungen und Rituale. Es werden aber auch Bilder mit befremdlichen menschlichen Bräuchen gezeigt, beispielsweise stark alkoholisierte Besucher der Hamburger Reeperbahn.