Unbemerkt Werbung gegen Kunst austauschen: Toy häng‘ im Bahnhof ab

toy-ubahn

Im Berliner U-Bahnhof Rosenthaler Straße hat die Graffiti-Crew Toy ein paar Werbeplakate gegen eigene, mitgebrachte Kunst ausgetauscht. Nicht nur eine schöne Aktion, sondern auch immer wieder interessant zu sehen, was man unbemerkt anstellen kann, solange man dabei die passende Uniform Arbeitsbekleidung trägt.


Direktlink: https://youtu.be/hytCpLWQZUw (via Robyn)

Alternativ kann man sich vom 10.-11. September 2016 in Kreuzberg die Arbeiten von Toy auch im Rahmen einer Ausstellung anschauen.

Landwirtschaft in Kreuzberg: Polizei entfernt 700 Hanf-Pflanzen am Kottbusser Tor

Hanflandschaft-2Hanflandschaft-1

Am Kottbusser Tor in Kreuzberg haben unbekannte Haschrebellen eine Hanf-Plantage angelegt, die nach ihrer Entdeckung von der Polizei wieder entfernt worden ist. Schöne Aktion – wobei ich davon ausgehe, dass es sich um Nutzhanf handelt. Alles andere wäre ziemliche Verschwendung, wenn von vornherein klar ist, dass die Pflanzen eher früher als später entdeckt werden.

Polizeibeamte in Kreuzberg betätigten sich heute Vormittag zwischenzeitlich als Gärtner. Ein Mitarbeiter der BSR hatte gegen 10.15 Uhr die Polizei zum U-Bahnhof Kottbusser Tor gerufen, nachdem er bei Reinigungsarbeiten zahlreiche kleine Pflänzchen entdeckt hatte, die ihm verdächtig vorkamen. Die alarmierten Ermittler bestätigten seinen Verdacht – es handelte sich um rund 700 kleine Cannabis Pflänzchen, die auf den Grünflächen am Kottbusser Tor wuchsen. Die Beamten entfernten die Pflanzen und stellten sie sicher. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln.

(via Blogrebellen)

„Dixicuzzi“ von Daniel Chluba – Jacuzzi aus zwei alten Dixi-Toiletten

Dixicuzzi
Daniel Chluba hat aus zwei alten Dixi-Toiletten einen einen Jacuzzi gebaut. Der Dixicuzzi ist Teil des Dixiland („die mobilste Galerie Berlins“), könnte ich mir aber auch gut als DIY-Projekt fürs nächste Festival vorstellen…


Dixicuzzi von Daniel Chluba bei Party Arty vol.40 im Prince Charles (via urban shit)

Dixicuzzi ist eine wellnessskulPtur für den öffentlichen Raum.

Eine Transformation zweier Dixi-Toiletten zum Jacuzzi, einer beheizbaren mobilen Badewanne für den öffentlichen Raum. Die umgeschmissen und gehackten Dixi-Toiletten werden mit Wasser gefüllt, dass mit Hilfe eines Durchlauferhitzer auf 42 C° erwärmt wird. Plus ein paar Menschen und Accessoires entsteht ein Spannendes Party-Wellness-Objekt.

Der Dixicuzzi ist ein Multitool und wird auch als mobile Galerie bespielt. Siehe Dixiland.org