Planschen mit dem Schrecken vom Amazonas

Creature-from-the-Black-Lagoon_13
Quelle: http://images.google.com/hosted/life/96bd7931f22596be.html

In meiner Kindheit zählte „Der Schrecken vom Amazonas“ mal zu meinen Lieblingsmonsterfilmen. Der Grusel hielt sich zwar schon damals in Grenzen, aber wir hatten nur drei Programme, nachts Sendeschluss und kein Internet (immerhin hatte ich einen Akustikkoppler, mit dem ich mich trotz Horror-Tarifen der Deutschen Bundespost mit 1200 Baud in Mailboxen einwählte). Spulen wir ein paar Jahrzehnte vor: Vorhin im Life-Archiv bin ich bei ein paar Fotos hängen geblieben, die wohl während der Dreharbeiten entstanden sind. Meine Erinnerungen sind schwarzweiß – ob deshalb die Bilder auf mich wirken, wie aus dem Instagram-Account eines Kiemenmenschen, der Selfies aus dem Badeurlaub postet?

Weiterlesen …

Walter White anno 1961 auf dem Cover von Fantastic

fantastic-heisenberg
Noch 3 Tage. Am liebsten würde ich die finalen acht Episoden von Breaking Bad erst mal sammeln und dann in einem Rutsch schauen. Leider gibt’s keinen Stein, der groß genug ist, um darunter bis Ende September spoilerfrei zu leben.

This guy kinda looks like Walter White from Breaking Bad, right?
Fantastic Stories, November 1961. Cover illustrates „Hatchery of Dreams“ by Fritz Lieber.

(Foto: alittleblackegg / Lizenz: CC BY-NC-SA 2.0)

Fotos vom Alltagsleben in den USA der 1970er

usnationalarchives_1
usnationalarchives_5
usnationalarchives_6

Die Environmental Protection Agency, eine US-Bundesbehörde zum Schutz von Mensch und Umwelt, hat in den 1970ern im Rahmen des „Documerica Project“ über 70 Freelance-Fotografen und Fotografinnen damit beauftragt, Umweltprobleme in den USA zu dokumentieren. Die aber interpretierten ihren Auftrag zum Glück recht frei und hielten das Alltagsleben gleich mit fest. Nachdem die Fotos jahrzehntelang in den Archiven lagen, sind mittlerweile rund 15.000 digitalisert. Eine Auswahl hat das U.S. National Archives bei Flickr hochgeladen. (via Petapixel)

For the Documerica Project (1971-1977), the Environmental Protection Agency (EPA) hired freelance photographers to capture images relating to environmental problems, EPA activities, and everyday life in the 1970s. The U.S. National Archives digitized more than 15,000 photographs from the series Documerica (Local ID 412-DA) and included them in our online catalog. Our Web site has quick catalog search links for featured DOCUMERICA topics, locations, and photographers.

SNES Retro – Emulator in Röhrenfernseher-Optik

mega-man

r-type

SNES Retro von OutsideOfSociety ist ein Emulator einer meiner Lieblingskonsolen und läuft auf modernen Browsern, sofern die WebGL unterstützen. Mit Super R-Type, Mega Man X und Super Mario World gibt’s nur drei Spiele und die auch noch ohne Ton, was mir aber dank schicker Röhrenfernseher-Optik für einen kleinen Nostalgie-Trip zwischendurch vollkommen genügt hat. (via prosthetic knowledge)

The Night Steve Jobs returned to Apple, Dec 20, 1996

steve-1996

Als Steve Jobs am 20. Dezember 1996 zu Apple zurückkehrte, schnappte sich Tim Holmes eine Apple QuickTake Camera und machte ein paar Fotos. Die Bilder sind so banal wie qualitativ schlecht (die Farben!) – aber gerade das gefällt mir an dem Album:

Working late on a Friday on December 20th at Apple Computer as Mac OS Evangelist, my manager came rushing past my office door saying to come with him to Town Hall, Apple’s theater for announcements, company meetings and the like. It was clearly not a company meeting… I called Mitch, my wife who also worked there at the time, and told her meet me there. We had no idea what was about to happen… I tend to take a camera everywhere, so I had my Apple QuickTake camera, which Steve Jobs killed within the year. The colors are way off due to the poor quality of digital cameras in 1996, Steve’s jacket was black in real life.

(Foto: CC BY-NC-ND 2.0 by Tim Holmes via @JerikoOne)

C64 legolized

C64
64 Kilobricks von Chris McVeigh, derzeit für stolze 36 Euro als Bausatz in seinem Shop vorbestellbar. Wer weiß, hätte ich nicht sowieso schon bergeweise Lego rumliegen und das Foto meinen Ehrgeiz geweckt…

A Lego retro computer building kit custom designed by Chris McVeigh. 82 pieces, shipped in a sturdy cardboard box. Model measures approximately 5″ wide x 1″ tall x 2.5″ deep (13 cm x 2.5 cm x 7 cm).

(via TBB)