Werbung trollt Werber

Das Plakat hängt zur Zeit in meinem Viertel Hamburg-Ottensen ca. 300 Meter von der Werbeagentur Scholz & Friends entfernt. Mich hat’s kurz zum Schmunzeln gebracht. Einige aus der Werbebranche finden es weniger witzig, reagieren mit Mimimi und einer Beschwerde beim Werberat. Einer nimmt’s immerhin sportlich. Und überhaupt: Life könnte noch viel bitterer sein.

Zum Hintergrund: Im gentrifizierten Ottensen sind Wohnungen schon lange knapp, insbesondere bezahlbare. Viele Anwohner waren dementsprechend wenig begeistert, als auf dem ehemaligen Zeise-Parkplatz in der Friedensallee nicht wie ursprünglich geplant 80 neue Wohnungen (die Hälfte davon Sozialwohnungen) gebaut wurden. Stattdessen entstand dort ein sechsgeschossiger Bürokomplex für den britischen Kommunikationskonzern WPP und dessen elf in Hamburg ansässige Agenturen, darunter Scholz & Friends.

Day of Failure – Ein Tag wie 1000 Montage

Ein Album mit kuriosen Teleshopping-GIFs über angebliche Alltagsprobleme, die so in der Realität nicht existieren, hatte ich seinerzeit hier. Man kann den geballten Infomercial-Bullshit aber auch als große Metapher auf das menschliche Scheitern sehen, wie der hochphilosophische Kurzfilm „Day of Failure“ eindrucksvoll unter Beweis stellt. Ein Tag wie 1000 Montage:


Direktlink: Day of Failure (Infomercial compilation) (via Daniel)

Adbusting in Berlin: Denkendzettelklebende Menschen für die Demaskierung von Asylkritik und Wutbürgertum

DeMefueDeAsWu_1

Die Gruppe „Denkendzettelklebende Menschen für die Demaskierung von Asylkritik und Wutbürgertum“ kurz „DeMefüDeAsWu“ hat letzte Nacht in Berlin rund um den Hauptbahnhof ein paar Werbeplakate wider Bärgida und Asylrechtsverschärfung umgestaltet.

Eine böse Überraschung mussten die RassistInnen von Bärgida am Montag erleben. Rund um den wöchentlichen Treffpunkt der Nazis, den Berliner Hauptbahnhof, haben antifaschistische Plakatkünstler_Innen sogenannte „Adbustings“ angebracht. Dabei veränderte die Gruppe, die sich „Denkendzettelklebende Menschen für die Demaskierung von Asylkritik und Wutbürgertum” (DeMefüDeAsWu) nennt, Werbeplakate, um auf den Rassismus der „besorgten BürgerInnen“ aus der rechten Ecke aufmerksam zu machen. Deren Versuch, sich über aktuelle Diskurse als selbstverständlichen Teil der Gesellschaft zu positionieren, wird ebenso angeprangert. Darüber hinaus thematisiert DeMefüDeAsWu den Rassismus durch Regierung.

DeMefueDeAsWu_2

DeMefueDeAsWu_3

DeMefueDeAsWu_4

DeMefueDeAsWu_5

(Fotos: indymedia | via urbanshit)

Axel Springer Blocker (ASB)

springerblock

Jemand namens Revengeday hat eine Chrome-Erweiterung gebastelt (hier runterladen), die verspricht, „nahezu alle Seiten“ zu blocken, die zum Axel Springer Imperium gehören.

Block dir eine Meinung!
Block dir deine Meinung mit dem Axel Springer Blocker!
Schluss mit „Qualitätsjournalismus“ aus dem Hause Axel Springer und Co.
Mit dieser Erweiterung blockst du nahezu alle Seiten von diesem Verlag.

Solltest du AdBlock / AdBlock Plus Installiert haben könnte es Probleme geben.
Diese Erweiterung blockt meine Erweiterung (großes Kino!).

(via Marc & DRLIMA)